top of page
  • AutorenbildThomas Laggner

Herausforderungen meistern

In dieser Übung trainieren Sie, sich mit unerwarteten Herausforderungen auseinanderzusetzen, um sie erfolgreich zu meistern. Das Ziel ist es, Sie in die Lage zu versetzen, sich auch in schwierigen und unerwarteten Situationen oder Herausforderungen zu behaupten. Dafür ist es wichtig, sich das Gefühl, das man in erfolgreich gemeisterten Situationen hatte, bewusst zu machen.


Mit dem Tool wird Ihre Kreativität gefördert, auch bei Problemen stets in Möglichkeiten zu denken und optimistisch an Aufgaben heranzugehen. Ein weiterer Baustein für unerschütterliches Selbstvertrauen. Wenn Sie mit einer schwierigen Situation konfrontiert sind, denken Sie über die Dinge nach, die Sie bereits erfolgreich gemeistert haben und fragen Sie sich: "Was habe ich getan, um diese Herausforderungen zu meistern?" Ihre Stärken zu kennen und sie regelmäßig in Ihrem Alltag einzusetzen, ist der wichtigste Schritt für echtes Selbstvertrauen. Durch den Einsatz unseres Potentials und unserer Stärken machen wir positive Erfahrungen. Und mit der Zeit sorgen diese Erfahrungen dafür, das wir echtes Selbstvertrauen entwickeln. Es stärkt den Glauben an unsere Fähigkeit auch unerwartete Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Ein Blick darauf, wie wir Herausforderungen in der Vergangenheit bewältigt, erhöht unser Vertrauen, dass wir auch für zukünftige Ereignisse eher in Möglichkeiten und Chancen denken. Schritt 1: Kennen Sie sich und kennen Sie Ihre Qualitäten! Bevor Sie fortfahren, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Stärken, Werte und Prioritäten erforscht haben. So können Sie eine Strategie herausarbeiten, die für Sie funktioniert. Arbeiten Sie dazu vor dieser Übung die Tools 1–4 aus diesem Toolset durch. Schritt 2: Mein Notfallplan für zukünftige Herausforderungen Beschreiben Sie eine bestimmte Situation oder Herausforderung, die Sie in der Vergangenheit gemeistert haben: Wie habe ich diese Herausforderung gemeistert? Was war das Ergebnis? Wie habe ich es geschafft, eine Lösung zu finden? Welche meiner Qualitäten waren hilfreich dabei? Wie könnte ich die Situation beim nächsten Mal noch besser angehen? Was kann ich für eine ähnliche Situation in der Zukunft mitnehmen? Wie kann ich sicherstellen, dass ich mich in Zukunft an meinen Notfallplan erinnere? (z. B. Affirmation, Auslöser, Erinnerung) Schritt 3: Erfolgsgeschichten Werden Sie selbstbewusster, indem Sie Ihre Erfolgsgeschichten aufschreiben. Nehmen Sie sich jedes Mal, wenn Sie vor einer unerwarteten Herausforderung stehen, kurz Zeit, diese aufzuschreiben. Erarbeiten Sie sich eine Strategie für den Fall, dass Sie sich künftig in einer ähnlichen Situation wiederfinden.

Machen Sie sich bewusst, welche Herausforderungen Sie gemeistert haben und wie Ihnen das gelungen ist. Wenn Sie diese Übung regelmäßig ausführen trainieren Sie Ihre Fähigkeit in Möglichkeiten und kreativen Lösungen zu denken. Sie werden immer sicherer, wenn es darum geht, Lösungen für Herausforderungen zu finden.

Das ist keine einmalige Übung. Um echte Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie Ihre Erfolgsgeschichten mindestens zweimal pro Woche über einige Monate hinweg aufzeichnen. Wenn Sie sie in Ihrem CleverMemo-Verlauf mit mir teilen, stärkt das die Verbindlichkeit und sichert das Dranbleiben.

Außerdem lassen sich frühere Aufzeichnungen auf diese Weise jederzeit nachlesen und vergleichen. Auch ich erhalte wertvolle Einblicke, um Sie in unserem Coaching-Prozess noch zielgerichteter und persönlicher zu unterstützen. Bitte beantworten Sie beim Schreiben Ihrer Erfolgsgeschichten diese Fragen: Welche Situation / Herausforderung habe ich erfolgreich gemeistert? Was habe ich besonders gut gemacht? Welche Stärken habe ich dabei genutzt? Wie könnte ich die Situation beim nächsten Mal noch besser angehen? Dies ist meine positive Erkenntnis aus dieser Situation:

bottom of page